Flut-Kammer-Reinigungsanlage

Die Reinigungsschritte Waschen, Spülen und Trocknen finden in einer Reinigungskammer statt. Für Serienteile, komplizierte Einzelwerkstücke auf Warenträgern sowie Schüttgut in handelsüblichen Warenkörben kann in der Flut-Kammer-Reinigungsanlage ein mehrstufiges Spritz- und Tauchverfahren sowie ein kombiniertes Reinigungsverfahren mit anschließender Trocknung im Luftzirkulationsverfahren realisiert werden. Dabei wird die Reinigungswirkung, wie auch die Trocknung, durch Drehen oder Schwenken der Warenaufnahme innerhalb der Entfettungsanlage unterstützt.

Vorteile

✓ Innerhalb der Nutzmaße, des Maximalgewichts und der zu behandelnden Werkstoffe ist die Reinigungsanlage flexibel
✓ Kundenspezifische Sonderanlagen sind möglich. So können auch großvolumige Teile wie Kurbelgehäuse aus dem automotiven Umfeld mit einem Chargengewicht von 750 kg in der Reinigungsanlage gereinigt werden. Wahlweise können zum Beispiel Schrauben, Beschläge, Getriebe für Elektromotoren, Zylinderköpfe in Kleinserien, Getriebeteile für PKW, Steinbohrer, Nockenwellen, Lenkschlösser für PKW oder TRI-Flansche in der Entfettungsanlage gereinigt werden

Prozesse

✓ Reinigen, Entfetten, Phosphatieren, Dampfreinigen, Flutinjektionswaschen, Spritzspülen, DI-Wasser-Spülen, Warmlufttrocknen und Vakuumtrocknen

Optionen / Erweiterungen

Das Waschgut wird der Flut-Kammer-Reinigungsanlage an der Vorderseite über einen Absetztisch zugeführt, welcher Platz für die Aufnahme von zwei Standard-Waschgebinden bietet. Behandlungszeiten, Temperaturen, Rotation oder Schwenkbewegungen sind entsprechend der Ausführungsvariante einstellbar. Bei Korbwaren können die verwendeten Warenkörbe gleichzeitig als Transport- und Waschkörbe verwendet werden. Dadurch ist ein Umpacken der Ware nicht erforderlich. Die verschmutzten Warenkörbe werden zusammen mit dem Waschgut gereinigt, separates Waschen erübrigt sich somit. Innerhalb der geschlossenen Verkleidung befindet sich die zylinderförmige Behandlungskammer als zentrales Bauelement der Flut-Kammer-Reinigungsanlage. Um diese ordnen sich systematisch die notwendigen Funktionsaggregate.
Durch diese Kompaktbauweise stellt die Reinigungsanlage eine anschlussfertige geschlossene Einheit, welche jederzeit an einen beliebigen anderen Aufstellungsort umgesetzt werden kann, dar.
Dabei kann diese MTM Reinigungsanlage vollautomatisch betrieben und in komplexe Automationsvorgänge integriert werden. So ist die komplette Automatisierung in eine Inlinefertigung möglich. Korbkodierungen lassen unterschiedlichste Waschprogramme, abgestimmt auf die Verunreinigung, sowie die Teilegeometrie, den Chargendurchsatz und die Restschmutzanforderungen zu.

Ihre Anfrage